Nachrichten aus Frechen

220512-1: Autofahrerin nach Kollision mit Hauswand schwerverletzt

Frechen (ots) - Am Mittwochmorgen (11. Mai) ist eine Seniorin (89) bei einem Verkehrsunfall in Frechen schwer verletzt worden. Rettungskräfte sowie ein Notarzt versorgten die Autofahrerin vor Ort und brachten sie in ein Krankenhaus. Laut ersten Erkenntnissen war die Frau gegen 9.45 Uhr mit ihrem Mercedes auf der Straße "Allee zum Sportpark" unterwegs. Dort habe sie beabsichtigt ihr Auto zu parken. Dazu soll sie versucht haben den Bordstein heraufzufahren. Als ihr das im ersten Versuch nicht gelungen sei, habe sie laut eigenen Angaben weiter Gas gegeben. Die 89-Jährige sei dann mit ihrem Mercedes über den Bordstein gefahren und gegen die Außenwand eines Hauses geprallt. Dabei habe sie einen geparkten Toyota beschädigt. Polizisten nahmen den Unfall vor Ort auf und fertigten eine Verkehrsunfallanzeige. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. (sc) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220511-1: Drei Lieferwagen im Industriegebiet aufgebrochen - Zeugen gesucht

Frechen (ots) - In der Nacht zu Dienstag (10. Mai) haben unbekannte Täter drei Lieferwagen auf einem Parkplatz eines Hotels im Industriegebiet in Frechen aufgebrochen und Werkzeuge entwendet. Die Unbekannten haben sich ersten Erkenntnissen zufolge zwischen Mitternacht und 5.45 Uhr zu den an der Europaallee geparkten Renault Master begeben. Dort beschädigten sie die Schlösser der Fahrzeugtüren und sollen von der Ladefläche diverse Werkzeuge entwendet haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zu verdächtigen Personen, die sich zur Tatzeit auf der Europaallee aufgehalten haben, geben können. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (hw) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220509-1: Versuchter Wohnungseinbruch - weitere Zeugen gesucht

Frechen (ots) - Am Samstagnachmittag (7. Mai) hat sich in Frechen-Königsdorf ein bislang unbekannter Täter Zutritt zum Grundstück einer 82-Jährigen verschafft. Das zuständige Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen nach dem flüchtigen Täter aufgenommen und bittet Zeugen, die einen etwa 30-jährigen Mann gesehen haben, sich zu melden. Die Person sei etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und habe dunkles, welliges Haar. Auffällig war der weiße Blazer, den er trug. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. Um 14.30 Uhr befand sich die Bewohnerin eines Bungalows am Sperlingsweg in ihrem Garten und nahm verdächtige Geräusche wahr. Sie ging zum Gartentor an der Seite ihres Hauses und erblickte dort den Unbekannten auf ihrem Grundstück. Dieser ergriff sofort die Flucht durch das zuvor von ihm manipulierte und geöffnete Gartentor. Die Bewohnerin verständigte die Polizei, die kurze Zeit später die Fahndung aufnahm. (hw) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220506-3: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Autoknacker

Frechen (ots) - Polizisten haben in der Nacht zu Freitag (6. Mai) in Frechen die Fahndung nach einem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann aufgenommen. Ihm wird vorgeworfen, ein verschlossenes Auto geöffnet und durchsucht zu haben. Das Kriminalkommissariat 22 sucht Zeugen, die die Tat oder den Täter, der mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein soll, beobachtet haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. Der Unbekannte soll gegen 3 Uhr an der Aachener Straße zweimal die Alarmanlage eines Mercedes CLS ausgelöst haben. Als eine Zeugin wegen des Alarms aus dem Fenster schaute, sah sie den Mann in Richtung Köln davonlaufen. Der Täter hatte ersten Erkenntnissen zufolge Handschuhfach und Mittelkonsole durchsucht. Bislang ist noch nicht bekannt, ob er dabei Beute erlangte. (akl) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220504-5: Ladendieb vorläufig festgenommen

Frechen (ots) - Tatverdächtiger muss sich nun vor dem Haftrichter verantworten. Polizisten haben am Montagnachmittag (2. Mai) einen Ladendieb (36) in Frechen vorläufig festgenommen. Gegen 14 Uhr alarmierten Mitarbeiter des Drogeriemarkts an der Dürener Straße die Polizei. Die Zeugen gaben an den Beschuldigten bei einem Diebstahl beobachtet zu haben. Der Mann hatte bereits wenige Tage zuvor Waren aus dem Geschäft entwendet. Die Beamten stellten fest, dass der Beschuldigte derzeit eine Haftstrafe auf Bewährung verbüßt. Sie nahmen den Dieb vorläufig fest und brachten ihn in ein Polizeigewahrsam. Dort leistete der Beschuldigte Widerstand und verletzte einen Polizisten mit einem Kopfstoß leicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sc) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220429-3: Motorradfahrer nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Frechen (ots) - Am Freitagmorgen (29. April) ist ein Motorradfahrer (17) bei einem Abbiegeunfall in Frechen leicht verletzt worden. Rettungskräfte brachten den Jugendlichen in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Autofahrer (42) gegen 7.45 Uhr auf der Bonnstraße in Richtung Pulheim. An der Kreuzung zur Kölner Straße habe er beabsichtig nach links abzubiegen. Auf Grund einer Baustelle ist die Verkehrslenkung an der Unfallörtlichkeit aktuell geändert. Zur gleichen Zeit sei der 17-Jährige mit seinem Zweirad auf dem entgegenkommenden Fahrstreifen in Richtung Hürth gefahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden beteiligten Unfallfahrzeugen. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Polizisten nahmen den Unfall auf und veranlassten den Abtransport des nicht mehr fahrbereiten Motorrads durch ein Abschleppunternehmen. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten die Beamten die Bonnstraße bis etwa 9 Uhr. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Abbiegen ist immer noch eine der Hauptunfallursachen. Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet um besondere Aufmerksamkeit bei Abbiegevorgängen. Mit der Kampagne "Sicher auf 2 Rädern im Rhein-Erft-Kreis" sensibilisiert die Polizei Verkehrsteilnehmende für ein aufmerksames und rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr. So soll das Unfallrisiko minimiert werden. (sc/ml) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220426-2: Versuchter Einbruch in Reihenendhaus - Zeugen gesucht

Frechen (ots) - Eine unbekannte Person hat am Montag (25. April) versucht in ein Haus in Frechen-Königsdorf einzubrechen. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 suchen Zeugen. Der oder die Unbekannte soll laut einer Zeugin (82) um 8 Uhr mehrfach an ihrer Haustür im Sperlingsweg geklingelt haben. Da niemand die Tür öffnete, soll die Person das Gartentor aufgebrochen und sich in den Garten begeben haben. Dort bemerkte der oder die Einbrecher/-in die 82-Jährige und flüchtete in unbekannte Richtung. Laut Zeugin soll die Person etwa 30 Jahre alt sein, schwarze Haare haben und Schwarzer sein. Hinweise nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei in Hürth unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (ml) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
220421-1: Marihuana-Plantage ausgehoben

Frechen (ots) - Bei einer Durchsuchung am Mittwochmorgen (20. April) in Frechen stellten Beamte mehrere Pflanzen einer Marihuana-Plantage, Kokain, Waffen und Diebesgut sicher. Am frühen Morgen vollstreckten Beamte des Kriminalkommissariats 13 bei einer Frechener Familie einen Durchsuchungsbeschluss. Die Familie war bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen des Besitzes, Anbaus und Handels mit Betäubungsmitteln in Erscheinung getreten. Neben dem waren Mitglieder der Familie auch schon wegen Körperverletzungsdelikten aufgefallen bei denen Waffen oder gefährliche Gegenstände verwendet wurden. Auf Grund dessen unterstütze ein Spezialeinsatzkommando die Ermittler bei der Durchsuchung. Den Kampfhund der Familie, einen Staffordshire Bullterrier, brachten die Spezialkräfte für die Durchsuchung in einem Kellerraum unter. Die Polizisten fanden in zwei Gartenlauben der Doppelhaushälfte der Familie eine Plantage mit mehr als 30 Marihuana-Pflanzen. Neben den Pflanzen, Beleuchtungseinrichtungen, Lüftungsanlagen, Filtern und Düngemittel, stellten die Beamten Bargeld in vierstelliger Höhe, Kokain und Waffen in Form von Schreckschuss- und Luftdruckwaffen sowie einen Schlagring sicher. Die Ermittler fanden außerdem zwei Fahrräder und drei hochwertige Gartengeräte, wovon ein Fahrrad und ein Gartengerät bereits als gestohlen gemeldet worden waren. Auch diese nahmen die Beamten in Verwahrung. Die weiteren Ermittlungen zur Sache dauern an. (akl) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2